Ausfahrten Fasnet 2020

Geschrieben am Dienstag, 12 November 2019

Arbeitspläne Fasnet 2020

 

Die Papierhafte Anmeldung bitte an


Zaunhölzlezunft Krauchenwies

Benjamin Hug

Gärtnerplatz 3

72505 Krauchenwies


zurücksenden.


Handy:   0162/2087529

Alle Ausfahrten (Bus und PKW) m ü s s e n zwingend verbindlich angemeldet werden. (Wegen Busreservierung und Versicherungsschutz). Sollte der Angemeldete kurzfristig verhindert sein, muss er sich ebenso zwingend abmelden. (Internet oder Telefon)

Da wir in Zukunft nur noch mit einem Bus fahren, werden all, die sich bis zum 31.12.2019
angemeldet haben, einen sicheren Platz im Bus haben. Wer sich danach anmeldet kann
mitfahren, wenn noch Platz im Bus ist, oder wenn jemand abgesagt hat !!!
Die Anmeldung ist pro Person auszufüllen !!!

Der Laufbändel bis 31.12.2019 kostet 15 EUR, ab 01.0.12020 kostet der Laufbädel 20 EUR.

Bitte gewöhnt euch an, falls ihr angemeldet seid und nicht mitgehen könnt, dass ihr absagt.

 

Abmelden per Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Aufsichtspflicht von Personen unter 18 Jahren kann nicht auf die Zaunhölzlezunft Krauchenwies übertragen werden. Diese muss von den gesetzlich anerkannten Aufsichtspersonen übernommen werden.

 

Fasnet Krauchenwies 2020

 Anmeldung Ausfahrten Fasnet 2020

Zur Anmeldung über Internet

 

Weitere Infos zu Ausfahrten siehe Termine !!!

 

Ausfahrt 1   Umzug Sigmaringendorf Sa 18.01.2020
Ausfahrt 2   Nacht - Umzug Hausen a.A. Fr. 24.01.2020
Ausfahrt 3   Umzug Hausen a.A. So. 26.01.2020
      Weißwurstfrühstück im FCK Sportheim    
Ausfahrt 4   Umzug Eigeltingen / Hegau Bodensee So. 09.02.2020
Ausfahrt 5   Umzug Hohenfels So. 16.02.2020
           
      Zunftball Waldhorn Motto:    Mittelalter
Sa. 15.02.2020
      Kartenverkauf siehe Termine    
           
      Schmotziger Donnerstag Do. 20.02.2020
           
Ausfahrt 6   Umzug Wald / Bittelschieß Sa. 22.02.2020
Ausfahrt 7   Umzug Buchheim So. 23.02.2020
Ausfahrt 8   Umzug Messkirch Mo. 24.02.2020
           
      Fasnets-Dienstag Mo. 25.02.2020
      Großer Umzug in KRAUCHENWIES    


2
 Arbeitseinsätze sind verpflichtend !!! Die genaue Einteilung (Tätigkeit, Arbeitsbeginn) wird auf der Homepage kurz vor Fasnetsbeginn bekanntgegeben.

Arbeitseinsatz     Schmotziger Donnerstag Do. 20.02.2020
           
Arbeitseinsatz     Fasnetsdienstag Di. 25.02.2020
      Waldhorn / Umzug / Aufräumen nach Umzug    


Alternative Arbeitseinsätze nach Absprache

Diverse Arbeitseinsätze (Discozelt / Bestuhlung Waldhorn /Verkauf Umzugsplaketten etc) werden während der Ausfahrten besprochen.

Datenschutzerklärung /DSGVO) Erklärung: Der Unterzeichner erklärt sein Einverständnis mit der (unentgeltlichen) Verwendung der fotografischen Aufnahmen seiner Person daß diese im Internet auf der Homepage der Zaunhölzlezunft Krauchenwies e.V. veröffentlicht werden dürfen. Eine Verwendung der fotografischen Aufnahmen für andere als die beschriebenen Zwecke oder ein Inverkehrbringen durch Überlassung der Aufnahmen an Dritte ist unzulässig. Sonstige persönliche Daten werden intern nur 
für die Mitgliedschaft, Arbeitseinsätze sowie für die Abbuchung des Mitgliedbeitrages verwendet

Fasnetseröffnung 11.11.2019

Geschrieben am Mittwoch, 06 November 2019 in Neuigkeiten

Fasnetseröffnung 2019

Sie ist wieder da, die fünfte Jahreszeit  !

Desshalb treffen wir uns am Monatag den 11.11. um 19:30 Uhr im Gasthaus Krone um die Fasnet zu eröffnen

Hierzu laden wir alle Zunftmitglieder, Gönner und die, die es noch werden wollen, recht herzlich ein.

Kommt einfach vorbei, wir freuen uns auf Euch.

Zaunhölzle - Zunft Krauchenwies
Der Zunftrat

Um 19:11 Uhr spielt der Fanfarenzug Krauchenwies auf dem Löwenplatz, um dann wie gewohnt in die Krone zu marschieren. Hierzu sind alle nochmals herzlich eintgeladen.

 

Zunftausflug Samstag den 29.06.2019

Geschrieben am Montag, 10 Juni 2019

Zunftausflug

Am Samstag den 29.06.19 laden wir alle Zunftmitglieder zu unserem Zunftausflug ein. Unser Programm wird wie folgt aussehen.

Treffpunkt 8.45 Uhr vor der Kirche, um 9.00 Uhr starten wir mit einer Kirchenführung mit Frau Ziewes.

Um 10.30 Uhr fahren wir mit dem Bus nach Kressbronn zur Max und Moritz Brauerei, wo wir zu Mittag essen. Nach dem Essen werden wir uns aufmachen in Richtung Weinpfad, durch den wir eine kleine Wanderung machen ( ca 1 Stunde ist Kinderwagen geeignet).

Danach reisen wir weiter nach Tettnang, wo wir uns mit Kaffee und Kuchen im Hofgut 20 stärken und anschließend eine Führung durch das Hopfenmuseum mit kleiner Bierprobe bekommen. ( Dauer ca. 1.5 Std)

Um 18.00 Uhr treten wir die Rückreise nach Krauchenwies an und wer möchte kann  den Tag noch gemütlich ausklingen lassen.

Um planen zu können, bitten wir Euch, bis 23.06.19 verbindlich bei Christof Strobel Tel. 07576/929910 oder über die Hölzle Gruppe Whats App oder über

www.zaunhoelzlezunft-krauchenwies.de    anzumelden.

Auf einen schönen Auslug mit Euch freut sich der Zunftrat

 

Bericht Generalversammlung am 12.04.2019

Geschrieben am Montag, 22 April 2019 in Neuigkeiten

Mitte v.links :                 Marjan Rieger, Petra Friedrich, Uwe Eisele, Simone Wurz 
                                        Benjamin Hug, Petra Siewert,Simon Göggel

Vordere Reihe v.links .: Andrea Ruprecht, Marc Fiederer; Christof Strobel

 

         Bericht Generalversammlung vom 12.05.2019

Kassierer Horst Riegger hört nach 28 Jahren als Kassierer bei der Zaunhölzlezunft Krauchenwies auf.

Die Neuwahlen bestätigen die Zunftführung.

Nach 28 Jahren geht eine Ära in der Zaunhölzlezunft Krauchenwies zu Ende. Horst Riegger seit 28 Jahren Kassierer der Zaunhölzlezunft stellt sich nicht mehr zur Wahl. Mit ihm verlässt der Dienstälteste Zunftrat aller Zeiten die Vorstandschaft. Zunftmeister Christof Strobel überreichte ihm ein Präsent und einen Gutschein für ein Häs. Er habe drei Zunftmeister überlebt, so Horst Riegger und versprach weiterzumachen, will aber mehr im Hintergrund arbeiten. Mit Standing Ovation verabschiedete die Versammlung ihren Kassierer.

Die Wahlen bei der diesjährigen Hauptversammlung brachten keine große Veränderung. Zunftmeister Christof Strobel wurde einstimmig in offener Wahl wiedergewählt. Ebenso der stellvertretende Zunftmeister Marc Fiederer und Schriftführerin Petra Siewert. Zunftrat Simon Göggel übernimmt das Amt des Kassierers. An seine Stelle vom bisherigen Zunftrat Simon Göggel kam Uwe Eisele. Die bisherigen Zunfträte Petra Friedrich, Benjamin Hug, Marian Rieger, Andrea Ruprecht und Simone Wurz stellten sich zur Wahl und wurden von der Versammlung für weitere 2 Jahre bestätigt. Die beiden Kassenprüfer Wolfgang Röbbel und Richard Herz bleiben der Zunft ebenfalls erhalten. Zunftmeister Strobel sprach von einer sehr guten Fasnet. Den Zunftballmoderator Dimitri Cafaro, der sein Debüt gab, bezeichnete er als Granate. Bewährt habe sich auch die Whats App Gruppe. Kurzfristige Änderungen seien kein Problem mehr gewesen. Für den Neubau des Narrenmuseums der Vereinigung wurden Spenden gesammelt. Der Versicherungsschutz für die Veranstaltungen musste angepasst werden. Die Lücken wurden geschlossen, was aber eine enorme Erhöhung der Beiträge zur Folge hatte. Schriftführerin Petra Siewert berichtete über die Fasnet und die anderen Termine vom vergangenen Vereinsjahr, wie die gemeinsame Wanderung mit den Berggeistern aus Aftholderberg, die Mitwirkung beim Ferienprogramm der Gemeinde und die Fasnetseröffnung.

Karl-Heinz Karth ist der Leiter des Fanfarenzuges. Mit seiner 22 Mitglieder starken Truppe ist er jedoch personell am unteren Limit. Zum Teil mussten Auftritte abgesagt werden, wenn nicht alle mitkonnten. Die Nachwuchswerbung habe wieder nichts ergeben. Lichtblick sind die fünf ganz jungen Trommler, die dieses Jahr ihre ersten Auftritte absolvierten. Das Jubiläum in Verbindung mit dem Löwenplatzfest habe mit elf Fanfarenzüge ein Rekord erreicht. Die Bräutlingsgesellen haben zwei Austritten sowie Eintritte. Die Truppe besteht jetzt aus 10 Personen. Bis zu 60 Personen klapperten die Bräutlingsgesellen vor der Fasnet ab. Acht davon ließen sich bräuteln lt Stellvertreter Manuel Schock, da Nico List sich entschuldigen ließ. In seinem letzten Bericht musste Kassierer Horst Riegger von einem leicht rückläufigen Kassenstand berichten. Verschiedene Anschaffungen waren die Ursache. Uschi Fiederer erhielt einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein für die gute Organisation des Zunftbuches. Gemeinderat Thomas Enzenross überbrachte den Dank von Bürgermeister Spieß für die Fasnet. Trotz langer Fasnet sei alles reibungslos abgelaufen.

 

Weitere Bilder bitte auf Weiterlesen klicken !!!

-  Verabschiedung Horst Riegger
-  Ehrung Uschi Fiederer für das Zunftbuch
-  Ehrung Corinna Strobel für die Unterstützung des Zunftmeisters
   sprich ihres Ehemannes !!